Nachdem Bruno Faßbender das Unternehmen 1887 gegründet und über die ersten Hürden geführt hatte, brach der 1. Weltkrieg aus und die Raumausstattung machte die ersten schweren Zeiten durch.

Dennoch schaffte er es.

1920 übernahm Sohn Robert Faßbender den Betrieb. Damals wurde noch mit der Kutsche ausgeliefert.

Robert leitete den Betrieb bis 1969, ehe er alles an seinen Sohn Heinz Faßbender übergab, der das Unternehmen wiederum bis zu seinem Tod 1987 leitete.

Seit jenem Tag ist Frank Faßbender für die Geschicke der Raumausstattung zuständig.